Ablauf der Wahl und Formulare

Kirchenvorstand

Die Wahl des Kirchenvorstandes erfolgt im nordrhein-westfälischen Anteil der Erzdiözese Paderborn nach den Vorschriften des Gesetzes über die Verwaltung des katholischen Kirchenvermögens vom 24.7.1924 (VVG), vgl. Anlage 13 VVG NW. Im hessischen Anteil gilt das in weiten Teilen als staatliches Gesetz aufgehobene VVG als kirchliches Gesetz Kraft Gewohnheitsrechtes fort, vgl. Anlage 13 VVG Hessen. Daneben findet die Wahlordnung für die Wahl der Kirchenvorstände im Erzbistum Paderborn (WO) Anwendung, vgl. Anlage 15 Wahlordnung.

Aus den Bestimmungen des VVG und der WO ergibt sich, wie Vorbereitung, Ablauf und Nachbereitung der Kirchenvorstandswahl erfolgen. Sie finden in Anlage 11 einen Zeitplan nebst ergänzenden Hinweisen für die Durchführung der Kirchenvorstandswahl. In Anlage 12 finden Sie zudem einen übersichtlichen Terminplan. Alle weiteren erforderlichen Formulare finden Sie in den übrigen Anlagen.

Vorbereitung, Ablauf und Nachbereitung der Kirchenvorstandswahl lassen sich in groben Zügen wie folgt beschreiben:

  • Spätestens sechs Wochen vor dem Wahltermin ordnet der Kirchenvorstand die Wahl an, stellt die Wählerliste auf bzw. erkennt diese an und legt sie anschließend aus.
  • Der Vorsitzende bzw. der Geschäftsführende Vorsitzende des Kirchenvorstandes beruft fristgemäß den Wahlausschuss.
  • Der Wahlausschuss stellt fristgemäß eine Vorschlagsliste auf und veröffentlicht diese. Die Liste soll wenigstens 1/3 mehr Namen enthalten, als Mitglieder zu wählen sind; es muss mindestens ein Kandidat mehr aufgestellt werden, als Mitglieder zu wählen ist.
  • Mögliche Ergänzungsvorschläge sind vom Wahlausschuss zu prüfen; die Vorschlagsliste ist ggf. zu ergänzen.
  • Spätestens zwei Wochen vor dem Wahltermin erfolgt die Einladung zur Wahl.
  • Der Vorsitzende bzw. der Geschäftsführende Vorsitzende des Kirchenvorstandes beruft einen Wahlvorstand und ggf. auch einen Filialwahlvorstand.
  • Der Vorsitzende des Wahlvorstandes eröffnet, leitet und schließt die Wahlhandlung.
  • Stimmauszählung, Feststellung des Wahlergebnisses und Abschluss der Wahl erfolgen durch den Wahlvorstand.
  • Abschließend wird das Wahlergebnis veröffentlicht und es erfolgt eine Meldung an das EGV.

 

Formulare für die Kirchenvorstandswahl:

Anlage 1 Anerkennung der Wählerliste (dieses Formular ist noch in Bearbeitung, bitte haben Sie noch etwas Geduld)
Anlage 2 Bekanntmachung über die Auslegung der Wählerliste (dieses Formular ist noch in Bearbeitung, bitte haben Sie noch etwas Geduld)
Anlage 3 Bekanntmachung der Vorschlagsliste für die Kirchenvorstandswahl
Anlage 4 Bekanntmachung der Ergänzungsvorschläge für die Kirchenvorstandswahl (dieses Formular ist noch in Bearbeitung, bitte haben Sie noch etwas Geduld)
Anlage 5 Bekanntmachung der Einladung zur Kirchenvorstandswahl
Anlage 5 Bekanntmachung der Einladung zur Kirchenvorstandswahl – weitere Kirchen
Anlage 6 Niederschrift über die Wahl des Kirchenvorstandes
Anlage 6 Niederschrift über die Wahl des Kirchenvorstandes – weitere Kirchen
Anlage 7 Bekanntmachung des Ergebnisses der Kirchenvorstandswahl
Anlage 8 Bericht über das Ergebnis der Kirchenvorstandswahl
Anlage 9 Muster eines Stimmzettels für die Kirchenvorstandswahl
Anlage 10 Muster eines Briefwahlscheins (dieses Formular ist noch in Bearbeitung, bitte haben Sie noch etwas Geduld)
Anlage 11 Zeitplan für die Durchführung der Kirchenvorstandswahl
Anlage 12 Terminplan
Anlage 13 VVG NW
Anlage 13 VVG Hessen
Anlage 14 Geschäftsanweisung – Auszug
Anlage 15 Wahlordnung
Anlage 16 Aufstellung KandidatInnen für den Kirchenvorstand
Anlage 17 Datenschutzinformation KandidatInnen
Anlage 18 Einwilligungserklärung KandidatInnen Veröffentlichung
Anlage 19 Erläuterungen zum Datenschutz