Wahlalter ab 14

Im Statut der Pfarrgemeinderäte wurde eine wichtige Änderung vorgenommen: Bei der Wahl am 11./12. November 2017 sind alle katholischen Christen wahlberechtigt, die an dem Datum ihr 14. Lebensjahr vollendet haben.

An vielen Stellen im Erzbistum Paderborn empfangen Jugendliche das Sakrament der Firmung vor dem 16. Lebensjahr (= bisheriges Wahlalter). Sie haben jetzt die Möglichkeit, als mündige Christen ihre Stimme bei der (Gesamt)Pfarrgemeinderatswahl abgeben. In den anderen nordrhein-westfälischen Bistümern gilt übrigens die gleiche Regelung.

Auch wer sich als Kandidatin oder Kandidat zur Wahl stellen will, muss dafür am Wahltag nun nur noch 14 Jahre statt wie bisher 16 Jahre alt sein.