Der Pfarrgemeinderat


Mitwirken im Pfarrgemeinderat

Jede Katholikin, jeder Katholik, die/der am Wahltag 16 Jahre alt und gefirmt ist bzw. bereit ist die Firmung zu empfangen, kann Mitglied im Pfarrgemeinderat werden.

Die Zahl der Ratsmitglieder liegt, je nach Größe des Seelsorgebereiches zwischen 8 und 20 gewählten Mitgliedern.

Neben den gewählten gibt es noch die geborenen Mitglieder. Dazu gehören zum Beispiel der Pfarrer, die Pfarrvikare und maximal zwei weitere Mitglieder des Pastoralteams, also z.B. der Kaplan und die/der Gemeinde- und Pastoralreferentin oder -referent.

Zusätzlich können noch bis zu vier weitere stimmberechtigte Mitglieder vom Pfarrer berufen werden.

Außerdem kann der Pfarrgemeinderat Ausschüsse und Projektgruppen für verschiedene Aufgaben bilden, in denen auch andere Mitglieder der Pfarrgemeinde mitarbeiten können.

Mehr zum Thema Mitwirken als Mitglied im Pfarrgemeinderat lesen Sie [hier]